Suche
  • stephanwasem

Winterbehandlung abgeschlossen

Meine beiden Völker sind jetzt brutfrei.

Bei ca. 8°C wurde das Flugloch mit nassen Tüchern abgedichtet, anschliessend die Winterbehandlung mit Oxalsäure mittels verdampfen (im Kolben 250°C) durchgeführt.

Die Varroabelastung für den Start ins neue Jahr wird so reduziert.


Der Oxalsäure-Nebel wird vom Flugloch ins innere des Bienenkasten durch die Wabenrahmen geblasen. Durch den so entstehenden "Überdruck" werden alle offenen Waben sowie alle Bienen "behandelt". Der Nebel steigt im Innern des Kasten auf und strömt durch alle feinen Ritzen und Spalten wieder ins freie. Es ist ein gespenstisches Schauspiel, wenn der Nebel durch die Schaumstoff- abdeckung wieder sichtbar wird. Nach ca. 10 Minuten werden die Tücher am Flugloch entfernt und schon bald erscheinen die ersten weiss "gepuderten" Bienen.

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen